Malen ist für Silvia Schlesier wichtiger Teil des Lebens.

Faszination – das verspürt man beim Betrachten von Silvia Schlesiers Bildern. Sie malt vor allem Tiere und Pflanzen und versucht immer, das Charakteristische herauszustellen. Das gelingt ihr: Der Panther hat die typische Körperspannung, der Elefant einen ausdrucksstarken Blick oder die Kuh den ihr eigenen Gleichmut. Realistisch male sie, doch nicht fotorealistisch, wie sie betont. Sie orientiert sich an einer Vorlage, damit die Proportionen stimmen, doch sie interpretiert das Motiv auf eigene Art und Weise. Nicht nur die Besonderheiten des Tieres spiegeln sich im Werk wider, sondern auch die Persönlichkeit der Malerin sowie Stimmung und Gemütslage, etwa wenn auffällige Farben zum Einsatz kommen.

Das Malen ist ein Prozess, der Zeit braucht: auch mal innehalten, das Werk zwischendurch zur Seite stellen, danach wieder neu betrachten und daran weiterarbeiten. So können durchaus mehrere Monate ins Land gehen, bis ein Bild vollendet ist. „Das Ergebnis ist immer eine Überraschung“, erzählt Silvia Schlesier. Zufrieden ist Silvia Schlesier, wenn sie am Ende sieht: Das bin ich. In den Anfängen ihrer Kunst hat sie sich stark an der Vorlage orientiert und „abgemalt“; mittlerweile hat sie ihren eigenen Stil gefunden – darauf ist sie stolz.

Silvia Schlesier Elefant
Silvia Schlesier Abstrakt

Die Rohrbacherin malt eigentlich schon immer. In der Jugend habe sie Bravo-Poster abgezeichnet, erzählt sie mit einem Schmunzeln. Vor fünf Jahren hat die Zweifach-Mama begonnen, Malkurse in Pfaffenhofen zu besuchen – seither regelmäßig. Maltechniken hat die Bahnmitarbeiterin dort gelernt, den Perfektionismus fallen zu lassen und mal einen Schritt zurückzutreten. „Am Malen in der Gruppe schätze ich den Austausch sehr. Man inspiriert sich immer wieder gegenseitig“, erzählt Silvia Schlesier. Ihre Bilder auf Keilrahmen malt sie in Acryl- oder Mischtechnik, meist in mehreren Schichten aus Farbe, Haftputz, Sand und anderen Materialien. Hierdurch bekommen die Bilder Tiefe und Struktur – der Elefant beispielsweise die dicke faltige Haut. Im Malen geht Silvia Schlesier ganz und gar auf und verliert sich darin. Am liebsten stellt sie ihre Staffelei im Sommer im Garten auf. Die Natur ist für sie Motiv und Inspirationsquelle zugleich.

Bislang hat die begabte Künstlerin vorwiegend für sich selbst, Familie und Freunde gemalt. In der Öffentlichkeit waren die Werke lediglich auf der Rohrbacher Hobbykünstlerausstellung zu sehen. Einen Wunsch für die Zukunft hat Silvia Schlesier denn auch: mehr in die Öffentlichkeit zu gehen. Bis es soweit ist, können Interessenten ihre Kunst nach Terminvereinbarung gerne zu Hause besichtigen; auch Auftragsarbeiten sind möglich.

Silvia Schlesier
Hochmoos 16 a, Rohrbach
0175 2676046

E-Mail: silvia-schlesier@t-online.de